Bevölkerungsentwicklung der Stadt Hof:

Zahlen zum 31.12.2016

Die Stadt Hof ist im Jahr 2016 um 725 Personen (1,6%) gewachsen. Dies ist das Ergebnis der Berechnungen anhand des städtischen Melderegisters. Demnach lebten zum 31.12.2016 insgesamt 46.545 in der Saalestadt. Positiv dabei: Insgesamt bereits zum sechsten Mal in Folge verzeichneten die Statistiker im abgelaufenen Jahr mehr Zuzüge (4108) als Wegzüge (3041). Noch bis 2010 war dagegen regelmäßig ein Überschuss an Wegzügen zu verzeichnen gewesen. Der starke Anstieg der Bevölkerung im letzten Jahr lässt sich nach Auskunft der Meldebehörde in erster Linie an der Sondersituation der Flüchtlingskrise festmachen. Allerdings wäre die Hofer Einwohnerzahl wohl auch ohne diesen Effekt zumindest recht konstant gewesen: Der Zuzug aus dem Bereich der Flüchtlinge entspricht ziemlich exakt der Zunahme der Zahl der Gesamtbevölkerung.

Die in der Bevölkerung oft zitierte Abwanderung aus der Region ist gemäß den vorliegenden Zahlen bereits seit 6 Jahren, also lange vor den einsetzenden Migrationsströmen, kein Thema mehr. Dies ist nicht zuletzt den konstant wachsenden Hochschulen und positiven Impulsen aus Wirtschaft und Arbeitswelt zuzurechnen:

700 neue Jobs
Die Beschäftigungsentwicklung in Hof, wie in ganz Oberfranken, verlief in den vergangenen Monaten grundsätzlich äußerst positiv. Die Stadt Hof steht gemäß einer Mitteilung der Industrie- und Handelskammer für Oberfranken mit einem Plus von 3 Prozent bei sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen sogar an der Spitze des Bezirks. Insgesamt wurden durch die Unternehmen demnach 700 neue, sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze geschaffen. Trotzdem führt der derzeit starke Zuzug aber insgesamt zu steigenden Arbeitslosenquoten im Stadtgebiet.

Sterbeüberschuss bleibt bestehen
Nach wie vor eine Lücke klafft erwartungsgemäß zwischen Geburten und Sterbefällen: Kamen im Jahr 2016 in der Saalestadt 383 Kinder zur Welt, so verstarben 639 Personen – ein Verhältnis, das angesichts aller Prognosen und bekannter Alterskohorten auch in den nächsten Jahren vergleichbar fortbestehen dürfte.

Ausländeranteil steigt
Die Flüchtlingssituation macht sich auch im Anteil der Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund bemerkbar: Vor allem syrische, irakische und afghanische Staatsangehörige zogen zu, aber auch EU-Bürger, viele davon aus Polen, wählten Hof als ihren Wohnsitz. Insgesamt hat die Stadt zum 31.12.2016 einen merklich gestiegenen Ausländeranteil von 14,7 Prozent (2015: 12,9 Prozent) zu verzeichnen.

 

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

  +49 (0)9281 815 1118
  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen