Hofer Schnitz

Schnitz, der typisch Hofer Gemüseeintopf...

Hofer Schnitz

Schnitz ist in vielfältigen und kreativen Abwandlungen ein beliebtes Alltagsessen vor allem der sommerlichen und herbstlichen Erntezeit, wenn frisches Gemüse im Garten zur Verfügung steht und weg muss. Aber auch in den kalten Monaten - der klassischen Eintopfzeit - lassen sich die lagerfähigen Wurzelgemüse zum Schnitz zusammenstellen. Erlaubt ist (fast) alles, was sich klein schneiden lässt.
Wie der Name schon sagt, kommt nur "Geschnittenes" in den Topf, nämlich Gemüse der Saison, wie Kartoffeln, Gelbe Rüben, Kohlrabi, Sellerie, Bohnen oder Lauch, die in Wasser, Gemüse- oder Fleischbrühe gekocht werden. Wer eine Fleischeinlage wünscht, kann ein Stück "Schöpsernes", also Hammelfleisch oder auch etwas Suppenfleisch vom Rind mitkochen.

Unbedingt an die Schnitz muss frischer oder getrockneter Majoran, das macht die Hofer Besonderheit aus. Dazu gibt es 'Baggerla', also ein knuspriges Kartoffelplätzchen aus frisch geriebenen Kartoffeln.

Genussregion Oberfranken

Die kulinarische Vielfalt und weitere kulinarischen Köstlichkeiten Oberfrankens finden Sie hier.

Essbares Fichtelgebirge

Gastronomen des gesamten Fichtelgebirges, die mit Wildkräutern neue Wege beschreiten finden Sie hier.

Metzger-Workshop

 

In einem 6-stündigen Workshop öffnet die Metzgerei Max ihre Türen und Rezeptbücher. 

Übernachten in Hof - alle Unterkünfte

Übernachten in Hof

Stadtplan

Zum Stadtplan gelangen Sie hier