Das Stadtkrankenhaus

Hof ist seit langem Ärzte- und Gesundheitszentrum

Stadtkrankenhaus im Jahre 1931
Als am 30.5.1931 das neue Hofer Stadtkrankenhaus eingeweiht wurde, war es seinerzeit eine der modernsten Krankenpflegeanstalten Deutschlands. Dies stellte einen Höhepunkt der Hofer Krankenpflegegeschichte dar, die bis in das 13. Jahrhundert zurückreicht. Damals wurde das Hofer Hospital gegründet, ein außerhalb der Stadtmauern liegendes Kranken- und Armenhospital. Im Jahre 1308 entstand ein sogenanntes Siechenhaus am Krebsbach. Notwendig durch die verheerend wirkende Pest wurden im 16. Jahrhundert Pestillenzhäuser als Isolierkrankenhäuser gegründet.

Nach dem Sieg über die Pest ist erst für 1804 die Wiederaufnahme der Krankenpflege in der Stadt Hof belegt. 1834 konnte durch Anmietung eines Waisenhauses ein erstes Krankenhaus entstehen. Dreißig Jahre später wurde nebenan ein neues Krankenhaus gebaut. Das alte Haus wurde als Pflegeanstalt für unheilbar Kranke weiterbenutzt, woher der Name "Inkurabel" für dieses Haus rührt.

Nachdem das Krankenhaus durch das Wachstum der Stadt im Industriezeitalter bald nicht mehr ausreicht, wird 1912 der Standort für einen Neubau festgelegt: Im Grünen vor den Toren der Stadt, an der Eppenreuther Straße. Nach den Ausschreibungen kann 1928 der Grundstein gelegt werden, drei Jahre später erfolgt die Einweihung. Die Konzeption und Ausstattung des Krankenhauses finden überregional große Anerkennung.

Dem Fortschritt der Medizintechnik und der Behandlungsmethoden wird durch einen ständigen Ausbau des Krankenhauses Rechnung getragen, so dass das heutige Klinikum Hof stets auf dem aktuellen Stand bleibt.

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

  +49 (0)9281 815 0
  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Öffnungszeiten des Hofer Einzelhandels

Das Hofer Stadtwappen