Wochenmärkte und Themenmärkte

Das Beste aus der Genussregion und von weiter her!

Welche Gerichte in Hof auf den Tisch kommen erfährt man am besten bei einem Bummel über den Wochenmarkt auf dem Maxplatz. Da spricht man gerne über „Schwammabrieh“, „Ballnglees“, „ausgezonga Pfannakung“, „Kümmelstella“, gebackenes Blut, Gansjung, Speckfett oder „Schlauchbrieh mit Ochsenaugen“.


Maxplatz

Die Markthändler laden zum Wochenmarkt: immer Mittwoch und Samstag auf dem Maxplatz.

Eine Welt voller Frische, Farben und Gerüche – das ist der Hofer Wochenmarkt auf dem Maxplatz. Jeden Mittwoch und Samstag laden die Markthändler von 7 bis 13 Uhr zum Einkaufen und Probieren: Die bunten Marktstände unter den Doppeltürmen von St. Michaelis verlocken zu einem genussvollen Bummel.

Duftende Obstsorten, knackiges Gemüse, knusprige Brezeln, Ziegenkäse oder Honig - probieren ist angesagt.


Erdbeermarkt

Mehrmals im Jahr lassen sich die Hofer Marktkaufleute etwas ganz Besonderes einfallen: Höhepunkte der Marktsaison sind die Themenmärkte, zu denen die Besucher von weit her anreisen. Jahreszeitlich orientiert  wird so ein Spargelmarkt, ein Wild- oder ein Südtirolmarkt zum kulinarischen Erlebnis.

Die Termine der Themenmärkte werden in der Presse angekündigt.


Bauernmarkt

Der Bauernmarkt ergänzt an jedem letzten Samstag im Monat das Angebot des Wochenmarktes auf dem Hofer Maxplatz.

Dann präsentieren sich Direktvermarkter aus dem Landkreis Hof mit ihren hausgemachten Leckereien wie z.B. Quärkla, Butter, Brot, Kuchen, Marmelade, Kochkäse und Wurst. Meist sind es überlieferte Familienrezepte nach denen die Bäuerinnen ihre erstklassigen Erzeugnisse zubereitet haben.

Es gibt frische Eier und Geflügel, Geräuchertes, Dosenfleisch, Honig, Kuchen, Kartoffeln und Likör, immer ergänzt durch jahreszeitliche Angebote. Alle Produkte kommen frisch vom Bauernhof direkt in Ihre Küche, sind gesund und preiswert.

Der Bauernmarkt ist auch ein Ort, an dem man die Rezepte für typische Hofer Gerichte erfahren kann: „Saure Zipfel“ etwa oder „Schwammabrieh“, Stockfisch und Waldmeisterbowle. So manche Marktfrau, die stolz erzählt, wie viele ihrer „Glees“ am Sonntag verzehrt werden, verstummt aber auf die Frage nach den Zutaten für ihre echten Hofer „Schnitz“ – die sind schließlich ein streng gehütetes Familiengeheimnis!


Maxplatz
Auf dem Ostermarkt am Palmsamstag hält der Frühling mit Macht Einzug. Die Marktfrauen schmücken den Brunnen auf dem Maxplatz mit vielen bunten Eiern und verjagen mit dem farbenfrohen Schmuck endgültig den Winter. Dazu gibts alles für ein gesundes Frühjahr.

Weihnachtsmarkt in Hof

Weihnachtsmarkt: Von Freitag vor erstem Advent bis 3 Arbeitstage vor Heiligabend.
Im fröhlichen Trubel der Stadt, inmitten der verschneiten Dächer und Türme, verbreitet der Hofer Weihnachtsmarkt wohlige Wärme und weckt längst vergessene Kindheitserinnerungen. Der Klang der Kirchenglocken von St. Marien erinnert an das herannahende Weihnachtsfest.

Der Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln, von heißen Maronen und knusprigen Bratwürsten umschmeichelt die Nase; Lebkuchenherzen, Krippenfiguren, Christbaumschmuck, Spielzeug und warme Pullover locken zum Kauf!

Ein täglich wechselndes Rahmenprogramm umrahmt den Besuch mal festlich, mal swingend und in den Kirchen gibt es Orgelmusik oder Krippenausstellungen. Und auch der Nikolaus persönlich lässt sich einen Rundgang über den Hofer Weihnachtsmarkt nicht nehmen.

Blick vom Rathausturm


Der Blick vom Rathausturm lohnt den Aufstieg von 152 Stufen. In 32 m Höhe hat man einen herrlichen Blick über die Stadt. Der Turm ist in den Sommermonaten während der Öffnungszeiten der Tourist-Information zugänglich, dort bekommt man auch den Schlüssel.

Stadtführungen in Hof

Von April bis Oktober findet jeden Samstag um 10 Uhr eine Stadtführung durch Hof statt.
Eine Anmeldung ist dafür nicht nötig, empfiehlt sich aber für mehr als 10 Personen.

Übernachten in Hof - alle Unterkünfte

Übernachten in Hof

Stadtplan

Zum Stadtplan gelangen Sie hier