Der Maxplatz

Wochenmarkt - immer mittwochs, immer samstags und immer auf dem Maxplatz

Maxplatz

Nicht nur für den Hofer Wochenmarkt ist der Maxplatz ein idealer Ort. Unter den Doppeltürmen von St. Michaelis findet man nicht nur Gemüse & Obst!

Der Maxplatz wurde nach dem großen Stadtbrand von 1823 geschaffen, weil man in Hof statt eines Straßenmarktes einen „richtigen“ Marktplatz mit Bäumen und einem Denkmal in der Mitte haben wollte.
Maxplatz
Erst im 19. Jahrhundert wanderte der Wochenmarkt von der Umgebung des Rathauses auf den Maxplatz. Aus dem Stadtviertel „Orla“ wurde durch Beseitigung der Mittelbebauung ein Platz, auf den man den Markt von der Ludwigstraße hierher verlegen konnte.
Maxplatz

Der Platz erhielt seinen Namen zu Ehren des regierenden bayerischen Königs Maximilian, zu dessen 25jährigem Thronjubiläum am 16. Februar 1825 er eingeweiht wurde. Im unteren Teil des Maxplatzes fügt sich ein Brunnen mit Darstellungen mittelalterlicher Marktszenen in das heutige Geschehen ein.

Bauernmarkt
Jeden Mittwoch und Samstag finden hier die bunten Wochenmärkte statt und jeden letzten Samstag im Monat auch die weithin bekannten Bauernmärkte.

Mehrmals im Jahr lassen sich die Hofer Marktkaufleute noch etwas ganz Besonderes einfallen: Höhepunkte der Marktsaison sind die Themenmärkte, zu denen die Besucher von weit her anreisen.

Maxplatz

Jahreszeitlich orientiert wird so ein Spargelmarkt, ein Wild- oder ein Südtirolmarkt zum kulinarischen Erlebnis. Bei einem Bummel über den Markt erfährt man auch am besten, welche Gerichte am Sonntag in Hof auf den Tisch kommen. Da spricht man gerne über „Schwammabrieh“, „Ballnglees“, „ausgezonga Pfannakung“, „Kümmelstella“, gebackenes Blut, Gansjung, Speckfett oder „Schlauchbrieh mit Ochsenaugen“. Man erfährt die besten Anbaumethoden von Majoran, dem Lieblingsgewürz der Hofer, und bekommt Tipps, falls einmal der Köchkäs’ nicht gelingen sollte.

Doch manche Hausfrau, die stolz erzählt, wie viele ihrer „Glees“ am Sonntag verzehrt werden, verstummt auf die Frage nach den Zutaten für ihre echten Hofer Schnitz – die sind ein streng gehütetes Familiengeheimnis!

Blick vom Rathausturm



Der Blick vom Rathausturm lohnt den Aufstieg von 152 Stufen. In 32 m Höhe hat man einen herrlichen Blick über die Stadt. Der Turm ist in den Sommermonaten während der Öffnungszeiten der Tourist-Information zugänglich, dort bekommt man auch den Schlüssel.

Themenmärkte

Die Termine der Themenmärkte finden Sie hier.

Bauernmarkt

Immer am letzten Samstag im Monat ist Bauernmarkt mit frischen Produkten aus der Region.

Stadtführungen in Hof

Von April bis Oktober findet jeden Samstag um 10 Uhr eine Stadtführung durch Hof statt. Treffpunkt ist die Tourist-Information, Ludwigstraße 24. Eine Anmeldung ist dafür nicht nötig.

Stadtplan

Zum Stadtplan gelangen Sie hier