Metropolregion Nürnberg

Hof war von Anfang an dabei

Metropolregionen nehmen in Europa eine immer stärkere Schlüsselposition ein. In Deutschland gibt es elf, die Europäische Metropolregion Nürnberg ist eine davon. Und die Stadt Hof ist von Anfang an dabei.

Seit 28. April 2005 arbeiten über 500 Kommunen in Franken und der Oberpfalz gemeinsam unter dem Banner der Metropolregion. Ihr Ziel ist es, sich in der zunehmend globalisierten Welt als Einheit mit eigenem Profil zu positionieren. Jede Stadt und jeder Landkreis steht dafür in der Verantwortung. Und das freiwillig. Denn dieser Zusammenschluss ist nicht von oben verordnet. Jeder, der mag, kann dabei sein, aber keiner muss. Und jeder bringt seine spezifischen Stärken ein. Miteinander und füreinander, über manche Grenze hinweg – ob auf der Landkarte oder in den Köpfen der Menschen.

Was ist nun das Besondere?

Erst wenn bestimmte Funktionen gewährleistet sind, kann man von einer Metropolregion sprechen: In einer Metropolregion fallen Entscheidungen, die weit über die eigenen Grenzen hinausreichen. Eine Metropolregion bringt Neues hervor und ist fit – selbst für harte Konkurrenz. Und in einer Metropolregion laufen wichtige Verbindungen zusammen. Kurz: Metropolregionen sind dynamisch. Sie sind die Motoren, die Wirtschaft und Technik, Wissenschaft und Kultur antreiben.

Die Metropolregion Nürnberg ist in allen diesen Bereichen gut aufgestellt. Als Sitz von staatlichen Behörden und großen Unternehmen hat sie die nötige Entscheidungs- und Kontrollfunktion. So ist die Bundesagentur für Arbeit wohl jedem ein Begriff. Firmen von internationalem Rang bestimmen von hier aus den weltweiten Markt. Mit Spielwaren, Stiften und Sportschuhen und mit technologischem Know-how. Tatsächlich gehört die Metropolregion Nürnberg zu den zehn stärksten Wirtschaftsräumen der Republik. Ihr Bruttoinlandsprodukt ist höher als das der geschäftigen Industrienation Singapur.

Stark ist die Metropolregion Nürnberg auch in der Innovations- und Wettbewerbs­funktion. Ihre Universitäten, Fachhochschulen und Forschungszentren schaffen Wissen und bilden hochqualifizierte Fachkräfte aus. Dass hier kreative Köpfe zu Hause sind, hat Tradition: Der Globus und die Taschenuhr eroberten von hier aus die Welt. Heute sind es Hightech-Produkte wie der Computertomograph und das MP3-Format. Aus kaum einer anderen Region Deutschlands kommen so viele Patentanmeldungen. Auch kulturell ist die Metropolregion ein echtes Schwergewicht: Bamberg, Nürnberg, Rothenburg, das sind nur einige der klingenden Namen – selbst wenn es mal „Europe in three days“ sein soll, diese Region ist ein Muss!

In ihrer Gateway-Funktion blickt die Metropolregion Nürnberg als transeuropäisches Drehkreuz auf eine lange Geschichte zurück. Was einst eine bedeutende Station im Netz der mittelalterlichen Fernhandelsstraßen war, ist heute ein internationaler Verkehrsknotenpunkt – zu Land, zu Wasser und in der Luft. Hier kreuzen sich wichtige Autobahnen und Eisenbahnlinien. Die Europäische Metropolregion Nürnberg ist das Tor nach Osteuropa.

Hofer Kompetenzen für die Europäische Metropolregion Nürnberg.

Kostenfreie Nutzung des Logos durch ortsansässige Unternehmen

Heimische Unternehmen haben die Möglichkeit, das Logo der Metropolregion Nürnberg kostenlos zu Marketingzwecken zu nutzen. Damit erreichen die Unternehmen insbesondere im internationalen Auftritt eine bessere regionale Verortung. Weitere Informationen hier.

Mitmachkampagne "Platz für..." gestartet

Bei "Platz für..." erzählen reale Menschen, wie sie ihr individuelles Lebensmodell in der Metropolregion Nürnberg verwirklichen. Das Ganze wird mit ausdrucksstarken Bildmotiven unterlegt. So präsentiert sich die Metropolregion als attraktiver, sympathischer Platz für talentierte und engagierte Menschen aus aller Welt.

Auch Unternehmen, Initiativen und Kommunen können die Kampagne für das eigene Marketing nutzen. Dafür muss einfach nur die eigene Geschichte mit eigenem Bildmotiv in Auftrag gegeben werden. Es gibt zudem auch die Möglichkeit, auf die Motive und Geschichten der Metropolregion zurückzugreifen und diese zu verbreiten.

Alle Informationen zu "Platz für..." gibt es hier: http://www.metropolregionnuernberg.de/…/mitmachkampagne.html

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Postanschrift:
Postfach 16 65
95015 Hof

<p>Telefon </p>  +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
  post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Zentrenkonzept 2011

Stadtteilkonzept Kernstadt

Kontakte

Stadt Hof – Strategische Kooperationen
Rainer Krauß
Klosterstr. 1, 95028 Hof
Tel.:  09281/815-1118
E-Mail: rainer.krauss@stadt-hof.de                      

Stadt Hof - Wirtschaftsförderung
Walter Friedl
Klosterstr. 1, 95028 Hof
Tel.:  09281/815-1305
E-Maill: walter.friedl@stadt-hof.de
Weitere Informationen
Metropolregion Nürnberg
Marketingverein Metropolregion Nürnberg