Webersteig Döbra (19 km)

Auf Wegen der Handweber von Döbra nach Hof

Auf den landschaftlich reizvollen Webersteigen – den alten Wege und Handelsstraßen der Weber – begibt man sich auf eine spannende Zeitreise zu den Anfängen der Weberei in Deutschland.

Dauer: etwa 5 1/2 Stunden

Charakteristik: leicht bis mittelschwer

Start: Döbra, Ziel: Hof - Gaststätte Postsportheim

Markierung: blauer Querbalken auf weißem Grund

Im östlichen Teil des Frankenwaldes lebten die Menschen über Generationen hinweg von der Weberei. In mühevoller Heimarbeit wurden hier Stoffe am laufenden Meter hergestellt und das "Digilla-digalla", das Klappern der Webstühle, drang oft ganze Nächte lang durch die niedrigen Fenster der Weberhäuser. Der Ort Helmbrechts galt zu Beginn des 20. Jahrhunderts als „der Kleiderschrank der Welt“.

Über Jahrhunderte zogen die Hausweber mühevoll mit ihren schwer bepackten Körben bei Wind und Wetter auf den Webersteigen von ihrem Heimatort in die Stadt, um ihre Ware bei den Fabrikanten abzuliefern. Heute können sich Wanderliebhaber auf den rund 40 Kilometern im Dreieck Döbra, Hof und Helmbrechts auf eine nostalgische Reise zu den Handwebern begeben und fernab der Dörfer die Stille genießen.

Hier kann man sich alle Informationen zum Weg herunterladen:

http://www.geo-coaching.net/Tour/1238/Webersteig-von-Doebra-nach-Hof

Wanderportal Fichtelgebirge


Mehr...

Wanderportal Frankenwald

 


Mehr...

Wanderportal Vogtland


Mehr...

Wanderportal Thüringen

 


Mehr...

Wanderportal Böhmen


Mehr...

Stadtplan

Zum Stadtplan gelangen Sie hier