Zur Komplettierung der Naturschutzwacht:

Stadt Hof sucht zwei neue Mitglieder

Die Stadt Hof sucht zur Komplettierung der Naturschutzwacht bei der Unteren Naturschutzbehörde zwei ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen. Der Arbeitsanfall beträgt in der Regel zwischen 15 und 20 Stunden im Monat und wird mit einer Aufwandsentschädigung vergütet.

Zur Unterstützung der Unteren Naturschutzbehörden können grundsätzlich Hilfskräfte eingesetzt werden. Sie sind während der Ausübung ihres Dienstes Angehörige der Unteren Naturschutzbehörde im Außendienst und dürfen somit Amtshandlungen im entsprechenden Gebiet vornehmen. Die Naturschutzwacht ist eine wertvolle Hilfe für die Naturschutzbehörden bei der Erfüllung ihrer Aufgaben. Sie soll als personelle Verstärkung in der Natur das Verhältnis der Behörde zu den Bürgerinnen und Bürgern mitgestalten.

Die Aufgaben in der Naturschutzwacht:

  • Aufklärung, Beratung und Information vor Ort
  •  Vermittlung von allgemeinen Kenntnissen und Zusammenhängen in der Natur
  • Verständnis für die Anforderungen des Naturschutzes und der Landschaftspflege wecken
  • Überwachung der Einhaltung der bestehenden naturschutzrechtlichen Vorschriften
  • Unterstützung bei der Verfolgung von Verstößen
  • Verhinderung von Beeinträchtigungen und Zerstörungen von Natur und Landschaft
  • Mitwirkung bei Artenschutzmaßnahmen
  • Meldung von Veränderungen in der Natur
  • Sicherung des Rechts auf Naturgenuss und Erholung
  • Mitwirkung bei der Überprüfung von Schutzgebieten, gesetzlich geschützten sowie kartierten Biotopen

Um Aufgaben der Naturschutzwacht zu übernehmen, sind Grundkenntnisse des Naturschutzes und der Landschaftspflege erforderlich sowie die Bereitschaft, diese zu vertiefen. Die Angehörigen der Naturschutzwacht sollten ihren Wohnsitz in der Stadt Hof haben und mit den örtlichen Verhältnissen gut vertraut sein. Sie arbeiten 15-20 Stunden im Monat ehrenamtlich gegen eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 8,20 Euro pro Arbeitsstunde.

Wenn Sie ein verbindliches und freundliches Auftreten haben, konfliktfähig sind, selbständig arbeiten und Eigeninitiative zeigen, bringen Sie beste Voraussetzungen mit. Zusätzlich Pflicht ist die Teilnahme an der jeweils einwöchigen Naturschutzwacht-Ausbildung Teil 1 und Teil 2 der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landespflege in Laufen/Oberbayern (im Februar bzw. im April 2018), die mit einer Abschlussprüfung endet. Die Kosten der Fortbildung übernimmt die Naturschutzbehörde.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis spätestens 30.09.2017 an die Stadt Hof, Untere Naturschutzbehörde, Goethestraße 1, 95028 Hof.

Für Fragen stehen Ihnen Frau Klinger und Herr Ried, Tel.: 09281/815-1508, -1503 gerne zur Verfügung.

Download PDF-DokumentInfo Naturschutzwacht

Presse- und Bilderservice

Medienstelle der Stadt Hof
Rainer Krauß
Klosterstr. 1
95028 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 1118
Telefax  +49 (0)9281 815 87 1118
   presse@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Bilder und Publikationen der Stadt Hof zum Download finden Sie hier.

Hofer Wirtschaftsnews

Hier geht es direkt zu den
Hofer Wirtschaftsnews

Amtliche Bekanntmachungen

Hier geht es direkt zu den
amtlichen Bekanntmachungen