FAQ

Die am meisten gestellten Fragen rund um Briefwahl und Bundestagswahl 2017

1. Wie kann ich Briefwahl beantragen?
A: mit der ausgefüllten und unterschriebenen Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte oder dem elektronischen Antrag auf Briefwahlunterlagen unter www.stadt-hof.de – Rathaus – Bundestagswahl 2017 (hier).

2. Wie kann ich dem Wahlamt meine ausgefüllten Wahlunterlagen zurückgeben?
A: im sog. Wahlbrief (rosa), portofreier Einwurf in jedem Postbriefkasten oder persönliche Abgabe im Wahlamt, Karolinenstr. 40 oder Einwurf im Rathausbriefkasten, Klosterstr. 3.

3. Wo kann ich elektronisch Briefwahlunterlagen beantragen?
A: Beantragungsmaske unter www.stadt-hof.de – Rathaus – Bundestagswahl 2017 (hier).

4. Ich habe meine Wahlbenachrichtigungskarte nicht erhalten. Kann ich trotzdem in mein Wahllokal gehen?
A: Ja, bitte nehmen Sie Ihr Ausweisdokument mit.

5. Wie kann ich ohne erhaltene Wahlbenachrichtigungskarte Briefwahlunterlagen erhalten?
A: Bitte bedienen Sie sich der Internetmaske wie unter 1. und 3. geschildert oder dokumentieren Sie den Nichterhalt schriftlich unter Vorlage Ihres Ausweisdokuments im Wahlamt.

6. Wo erhalte ich meine Briefwahlunterlagen persönlich ausgehändigt?
A: Bei der Stadt Hof, Wahlamt, Karolinenstr. 40, 95028 Hof, 2. Stock.

Öffnungszeiten:
Mo. u. Di. v. 07:30 - 16:00 Uhr, Mi. u. Fr. v. 07:30 - 12:00 Uhr,
Do. v. 07:30 - 18:00 Uhr.

7. Muss ich Wartezeiten in Kauf nehmen?
A: Ggf. ja, da in Stoßzeiten der Briefwahlpublikumsverkehr mit dem allgemeinen Publikumsverkehr im Bürgeramt zusammentreffen kann und dies seitens des Wahlamtes nicht im Voraus absehbar ist.

8. Kann ich meinen Antrag auf Briefwahl, der sich auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte befindet kostenfrei zurücksenden?
A: Die Postrücksendung muss im mit Porto versehenen Kuvert erfolgen.

Jedoch kann der Antrag auch im Rathausbriefkasten, Klosterstraße 3, kostenfrei eingeworfen werden oder im Wahlamt, Karolinenstr. 40, 2. Stock, abgegeben werden.

9. Kann der rosa Wahlbrief kostenfrei zurückgesandt werden?
A: Der zurückzusendende rosa Wahlbrief ist entgeltfrei bei Beförderung durch die Deutsche Post und kann daher in jeden Postbriefkasten eingeworfen werden.

10. Wie verpacke ich meine Briefwahlunterlagen zur Rücksendung?
A: Jeder  Aushändigung oder Übersendung der Briefwahlunterlagen ist ein bunter Wegweiser für die Briefwahl beigefügt, aus dem ersichtlich ist, wie vorgegangen werden muss.

11. Bis wann kann ich Briefwahlunterlagen erhalten?
A: Bis 22.09.2017, 18:00 Uhr im Wahlamt der Stadt Hof, Karolinenstr. 40, 2. Stock.

12. Wie sehe ich, wo sich mein Wahllokal befindet?
A: Auf der Vorderseite der Ihnen übermittelten Wahlbenachrichtigungskarten ist Ihr Wahllokal für die Bundestagswahl am 24.09.2017 und die Stimmbezirks-Nr. vermerkt.

13. Warum steht kein Briefkasten am Gebäude Karolinenstr. 40 für den Einwurf der Wahlunterlagen bereit?
A: Die zentrale Posteingangsstelle der Stadt Hof befindet sich für alle eingehenden an die Stadt Hof gerichteten Sendungen im Rathaushauptgebäude, weshalb sich der zentrale Rathausbriefkasten ebenfalls lediglich am Rathaushauptgebäude Klosterstr. 3 befindet. Sämtliche Posteinlieferungen werden über den Rathausbriefkasten bzw. die zentrale Poststelle registriert, mit Eingangsstempel versehen und den Fachämtern sowie dem Wahlamt zugeleitet.  

14. Wann muss der rote Brief spätestens beim Wahlamt eingehen, damit er gewertet wird?
A: Eingang spätestens am 24.09.2017 bis 18:00 Uhr.

Kontakt

Stadt Hof                
Klosterstr. 1          
95028 Hof 

Postanschrift:
Postfach 16 65
95015 Hof

Telefon   +49 (0)9281 815 0
Telefax  +49 (0)9281 815 1199
   post@stadt-hof.de
Icon Internet  www.hof.de

Wahlamt

Wahlamt

Stadt Hof
Bürgeramt
Einwohner- und Meldewesen / Wahlen
Karolinenstr. 40
95015 Hof

<p>Telefon </p> 0 92 81 / 815 - 1490
Telefax 0 92 81 / 815 - 1455
 
 wahlamt@stadt-hof.de

Stadtteilkonzept Kernstadt

Lokale AGENDA 21 Hof